Schüler aus Stadtgebiet Winterberg spenden für gute Sache

Stadtführung für Flüchtlinge in Winterberg
November 11, 2016
DRK Kreisverband Brilon leitet Erste-Hilfe Kurs für Flüchtlinge
Januar 12, 2017

Schüler der Verbundschule unterstützen die Vereine Kipepeo in Winterberg und Kolpingsfamilie Siedlinghausen bei der Flüchtlingsarbeit

vor Ort.

Alle Schüler der Verbundschule Winterberg-Siedlinghausen nutzten einen Tag im Sommer, um an dem bundesweiten Projekt „Aktion Tagwerk – Dein Tag für Afrika“ teilzunehmen. Bezahlte Tätigkeiten in einem Unternehmen oder alternativ Hilfsdienste im Freundes- und/oder Familienkreis verrichteten die Schüler, um viele Spendengelder für den guten Zweck zu sammeln.

Wie in den vergangenen Jahren fließen 50 Prozent der Spenden in verschiedene Projekte zur Unterstützung hilfebedürftiger Kinder und Jugendlicher in den Projektländern der Organisation „Aktion Tagwerk“. Mit den anderen 50 Prozent unterstützt die Verbundschule in diesem Jahr die ehrenamtlichen Vereine Kipepeo – fair und sozial e.V. und Kolpingsfamilie Siedlinghausen bei ihrer Arbeit mit Flüchtlingsfamilien vor Ort.

Aktion Tagwerk

Die Schüler Carlo (Klasse 6a) und Luca (Klasse 7a) überlegten sich für diesen Tag eine besondere Aktion in ihrem Heimatort Züschen. „Wir backen Waffeln für den guten Zweck“, sagten sie sich.

Und sie wurden für ihre tolle Idee mit Geldspenden in Höhe von rund 180 Euro belohnt. Rechtzeitig vor Weihnachten konnten die Schülerinnen und Schüler in Siedlinghausen dann stellvertretend für die gesamte Verbundschule Winterberg-Siedlinghausen in einer kleinen Feierstunde beiden Vereinen für die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit jeweils einen Scheck in Höhe von 700 Euro überreichen.

Die Kolpingsfamilie Siedlinghausen bietet für die Flüchtlingsfamilien einen lntegrationstreff in den Räumlichkeiten der Kolpingjugend in Siedlinghausen an. Dort haben die Flüchtlinge die Möglichkeit, sich einmal in der Woche zu treffen und sich Unterstützung und Informationen z.B. für Behördenanträge zu holen, gemeinsam mit anderen zu spielen oder auch zu kochen.

Die ehrenamtlichen Organisatoren freuen sich, dass der Treff so gut angenommen und die Arbeit wertgeschätzt wird.

Bericht über Integrationsarbeit

Kipepeo Fair und Sozial e.V., mit Sitz in Winterberg, unterstützt ebenfalls Flüchtlinge und Flüchtlingsfamilien mit unterschiedlichen Angeboten, aber auch die Verbundschule Winterberg-Siedlinghausen selbst, indem der 1. Vorsitzende des Vereins, Philipp Müller, aus eigener Erfahrung über die Flüchtlingssituation auf der sogenannten Balkanroute an den EU Außengrenzen in mehreren Vorträgen berichtete.

Die Schülerinnen und Schüler, aber auch die Lehrerinnen und Lehrer der Verbundschule Winterberg-Siedlinghausen, hoffen, mit diesem Projekt einen positiven Beitrag für die weitere Integrationsarbeit leisten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.